Google Translator

Etwas Theorie...

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


unsel

54, Männlich

Moderator Rennofen

Beiträge: 431

Etwas Theorie...

von unsel am 15.06.2015 10:48

https://www.academia.edu/12866474/Theoretical_and_practical_aspects_of_iron_smelting_in_a_bloomery_furnace

Ich stelle den Text schon mal hier ein, für die die des Englischen mächtig sind. Ich hoffe dass eine Deutsche Übersetzung bald folgt.
Gruß Rom. 

Antworten

a.w.maria

62, Weiblich

Beiträge: 41

Re: Etwas Theorie...

von a.w.maria am 11.11.2017 16:16

Hallo zusammen,
Da es in den beiden Threads über das Bohnerz und den Kohlenstoffgehalt noch offene Fragen gibt, schreibe ich die grundlegenden chemischen Vorgänge vom Eisenerz bis zum Eisen hier mal in Kurzform rein:


Ich gehe von der häufigsten Verbindung in unseren Eisenerzen, dem Limonit, aus. Es hat die chemische Formel FeOOH, ist also hydroxidisch. Beim Rösten wird daraus Hämatit, das wir im Rennofen einsetzen.

FeOOH --> 2 Fe2O3 + H2O

Im Rennofen vollziehen sich dann drei Reduktionsschritte:

Der in der Holzkohle enthaltene Kohlenstoff wird durch den eingeblasenen Sauerstoff
zu CO2 verbrannt, das bei den dort herrschenden Temperaturen von > 1000 °C sofort zu CO umgewandelt wird.
C + O2 --> CO2
CO2 + C --> 2CO

In drei Reduktionsschritten reagiert dann das entstandene CO mit den unterschiedlichen Eisenoxiden, bis nur noch reines Eisen übrigbleibt. ( 1 - 3 )
1. 3Fe2O3 + CO --> 2Fe3O4 + CO2
Hämatit + Kohlenstoffmonoxid --> Magnetit + Kohlenstoffdioxid
2. Fe3O4 + CO --> 3FeO + CO2
Magnetit + Kohlenstoffmonoxid --> Wüstit + Kohlenstoffdioxid
3. FeO + CO --> Fe + CO2
Wüstit + Kohlenstoffmonoxid --> Eisen + Kohlenstoffdioxid

Mein Freund und Nachbar, der finnische Comiczeichner Jari Banas hat das Ganze mal für eine Schautafel bildhaft dargestellt.


Jarikatur_Rennofenprozess.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.11.2017 16:16.

Klopfer

57, Männlich

Beiträge: 172

Re: Etwas Theorie...

von Klopfer am 11.11.2017 17:34

Super Beitrag, endlich auch für einen einfachen Duplo-Ingeniör, dem schon im 1. Semester ein Professor bescheinigt hat, dass ihm jegliches chemisches Grundverständnis fehlt, verständlich ist!
Gibt's die Karikatur auch höher aufgelöst (falls ich mein neugewonnenes Grundwissen an die nächste Generation weitergeben will)?

Antworten

a.w.maria

62, Weiblich

Beiträge: 41

Re: Etwas Theorie...

von a.w.maria am 11.11.2017 18:18

Hallo Klopfer,

Danke für die Blumen! Für sowas werde ich als Chemielehrerin bezahlt. Der Künstler musste es natürlich erst mal selbst verstehen.   

schicke mir doch bitte Deine Email-Adresse per PN. Damn sehe ich mal, was sich machen lässt.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.11.2017 18:20.

EdgarDerSch...

17, Männlich

Beiträge: 578

Re: Etwas Theorie...

von EdgarDerSchmied am 11.11.2017 20:52

Cool, danke! Ich habe Chemie abgewählt weil ich Angst hatte vor den komplizierten Sachen die ich schon am Horizont auftauchen sah, aber für eine so schön erklärte und illustrierte Zeichnung reicht mein Wissen noch
VG, Edgar

Antworten

Mechaniker

48, Männlich

Beiträge: 23

Re: Etwas Theorie...

von Mechaniker am 12.11.2017 08:48

Hallo Maria,

also wenn deine Schüler mal keine Freude am Chemiunterricht haben, dann weiss ich nicht wie Unterricht sonst Spaß machen soll. Alleine die Idee es so schön illustrieren zu lassen. Echt super.

P.S.: auch der Pit  beim Schlackenabstich ist gut getroffen

Grüße aus dem erzhaltigen Vogelsberg

Bernd 

Antworten

lawi-to

63, Männlich

Beiträge: 362

Re: Etwas Theorie...

von lawi-to am 12.11.2017 10:39

Hallo Maria,

auch ich bin von deiner Karikatur sehr angetan. Das wäre ein Super Aufhänger in unserer Museeumsschmiede.
Ich bin jetzt einmal frech. Könnte man noch einwenig Temperaturen in den Rennofen mit angeben.

Danke und Gruss Achim

Antworten

a.w.maria

62, Weiblich

Beiträge: 41

Re: Etwas Theorie...

von a.w.maria am 12.11.2017 11:34

Hallo zusammen,

Danke!! , auch für die Anregung, die Temperatur betreffend. 

Ich bastle an der Auflösung, muss dann aber eine E-mail Adresse haben, um das Bild verschicken oder einen Link freigeben zu können. Solange Ihr das Bild für nichtkommerzielle Zwecke benötigt, ist alles gut. Schreibt mich also bitte an, damit ich Euch nicht lange suchen muss.
Lieben Gruß
Maria

Antworten

« zurück zum Forum