Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

First Page  |  «  |  1  |  2 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Moarei

36, male

Posts: 51

Re: Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

from Moarei on 03/14/2021 05:45 PM

Ich habe bisher nur die größeren Schrauben mit einer Gewindelehre verglichen und sie hatten eine 2mm Steigung.
Ein Zollgewinde... das werde ich prüfen.

Reply

DerSchlosser

56, male

Posts: 1621

Re: Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

from DerSchlosser on 03/15/2021 07:44 AM

es könnte sich um 3/8" und 1/2" UNC Gewinde handeln...

Gruß Derschlosser

Ein Hoch dem ehrbaren Schmiedehandwerk!

Reply

dengelbengel

72, male

Posts: 82

Re: Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

from dengelbengel on 03/15/2021 08:38 AM

ja, ja, das Schraubenbroblem hatte ich auch mal, bei einer kugelgelagerten Feldesse mit Messingschildchen: "Karl August, Eisengiesserei Armee Feldesse 17", da waren Kugeln und Schrauben im Zollmaß. Habe damals Glasfasergewebe als Dichtung zwischengelegt, z. B. Putzgitter. Evtl. ist auch GFK-Vlies aus der Polyester-Bastelecke brauchbar. Laut Markus Balbach war meine Esse zwischen ca. 1870 und 1930 hergestellt. Erst ca. 1930 wurde angeblich in Deutschland aufs metrische System vereinheitlicht. In Schweden finden sich heute im Baumarkt noch unterschiedliche Werkzeugmaße/Schlüssel: in der Industrieabteilung metrisch, in der Zimmereiabteilung zöllig. Evtl. mal im Landmaschinenhandel/Werkstatt nachfragen, amerikanische Aufsitzmäher (SNAPPER) haben oft Zollmaße.
Weiter mit Gefühl, sonst passt das Gewinde für nichts mehr!
Meinhard

Reply

PARX

45, male

Posts: 234

Re: Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

from PARX on 03/15/2021 12:04 PM

Um das Chaos um die Schrauben perfekt zu machen:
 
Bis in die 1930er Jahre war das zöllige Whitworth-Gewinde das im damaligen Maschinenbau vorherrschende Gewinde. Erst später wurde es mit der DIN 13 und 14 vom metrischen Gewinde abgelöst. Das Withworth-Gewinde (BSW) unterscheidet sich in Durchmesser, Flankenwinkel (60° zu 55°) und Steigung vom metrischen System und unterscheidet sich auch von den aktuellen UNC Gewinden. Dies muss man immer bedenken, wenn man an alten Maschinen schraubt.
 
Mit 12,7 mm Durchmesser könnten es als 1/2" BSW handeln.
 
Viel Erfolg danit!

Folgt PARX auf Instagram https://www.instagram.com/parxforging/

Reply

Moarei

36, male

Posts: 51

Re: Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

from Moarei on 03/17/2021 05:58 PM

Anbei,

Dankeschön für euer reges Interesse und die Ratschläge.

 

Beim UNC und den Withwort ist der Flankenwinkel ja auch entscheident.

Morgen in der Arbeit leihe ich eine Gewindelehre und vergleiche diese.

 

Was die Rückströmdrossel der Feuerschüssel betrifft, konnte heute mit einem Schmied in der Nähe telefonieren der eine Venti-Luta Esse hat und er meinte zu dem Thema:

 

"Ja, da wurde damals eine Gussklappe mitgeliefert. Furchtbar schwer, man braucht da schon ein starkes Gebläse für und es ist lediglich eine Klappe wie man sie manchmal bei den Auspüffen der Traktoren (Regenschutz) sieht, nur zu dem Zweck, dass nichts zurück kann.

Habe sie weg gelassen, war nur schwer und unnötig."

 

Werde sie daher auch weglassen, da es technisch nicht wirklich etwas bringt und es auch keinen sinnvollen Zweck/Ersatz gibt.

Wegen den Schrauben melde ich mich.

Reply

DerFeldschmied

18, male

Posts: 123

Re: Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

from DerFeldschmied on 03/18/2021 09:16 AM

Hallo Moarei,

Die Dichtung müsstest du eigentlich überall im Netz unter dem Namen "Ofendichtschnur" oder "Glasfaserdichtung" finden. Ich würde aber die selbstklebende Version empfehlen, sonst wird das recht friemelig...

Gruß
Paul

Reply

Moarei

36, male

Posts: 51

Re: Meine kleine Welt... und ein paar Krümel daraus ;)

from Moarei on 03/19/2021 09:58 AM

Mittlerweile bin ich schlauer was die Schrauben betrifft.
Wie Parx richtig angemerkt hat, sind es BSW Withworth Schrauben.

Bei mir sind also 1/2 mit 12,7 mm und 3/8 mit 9,5mm verbaut.
Habe in einem Internetshop Gewindebohrer bestellt und schneide original nach.

Falls mal wer welche braucht, ich kann 1/2, 3/8 und 5/16 BSW (Withworth) ausleihen.

Die 1/2 Zoll Schrauben sind noch gut, lediglich die 3/8 mit rund 35mm Länge will ich neu machen, aber aus Stahl.

Im Internet finde ich nur wenige Shops und wenn, dann in Edelstahl.
Ein Händler für LANZ Traktorenersatzteile hat besagte Schrauben, möchte aber auch 2,50Euro und 9Euro Versand.
Und ich brauche 8 Stück :)

Zur Not, wenn ich nichts anderes finde kaufe ich diese.
Die Möglichkeit auf UNC umzuschneiden will ich nicht, möchte die Esse originalgetreu halten.

Bezüglich der Dichtung werde ich wie oben Geräten mit Glasfaserstreifen und Ofenkitt arbeiten, gefällt mir so am besten.

Ich melde mich wieder, wenn die Schrauben da sind bzw es wieder ans zusammenbauen geht.
Grüße
Moarei

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2

« Back to forum