Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

First Page  |  «  |  1  |  2 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


EdgarDerSch...

20, male

Posts: 714

Re: Tüllenbajonett schmieden?

from EdgarDerSchmied on 02/17/2017 08:47 PM

Puh, das erscheint mir eine schwierige Schweißung gewesen zu sein. Hast du aber gut gemeistert! 
Ich glaube, ich würde mit einem von mir in dieser Art und Weise hergestellten Bajonett nicht in die Schlacht ziehen wollen
VG, Edgar

Reply

Willi

26, male

Posts: 682

Re: Tüllenbajonett schmieden?

from Willi on 03/02/2017 01:20 PM

@derFlixxen:

Das sieht sehr gut aus! Vor allem für einen ersten Versuch.
Klar ist so eine Schweißung schwierig, aber wenn man davon 100 am Tag macht, dann auch irgendwann nicht mehr.

Ich stelle mir einen Amboss mit zwei "Fugen" vor. In der einen ein Gesenk zum schmieden des Dreikant-Querschnittes der Klinge, in der anderen ein schlankes Horn zum verschweißen. Zuerst mit Zuschläger in die Länge schmieden, dann im Gesenk dreieckig schmieden und anschließend mit einer vorher vorbereiteten Tülle verschweißen. Wenn man zu zweit ist, eigentlich schnell gemacht

Weiter so!

Gruß
Willi

www.schmiedekunst-weyer.de

Reply

derFlixxen

31, male

Posts: 125

Re: Tüllenbajonett schmieden?

from derFlixxen on 03/16/2017 09:54 AM

Danke Willi! Ich hab weiter gemacht, das Bajonett ist fertig!
Die Nummer auf dem Bajonett diente zur Zuordnung und war auch auf dem Lauf der Muskete. (Meine erste Gravur überhaupt, per Hand mit einem Stichel)

Baj001.jpg
baj002.jpg

Der Bajonettverschluss war viel mehr Arbeit als gedacht, vorgebohrt und mühsam mit der Nadelfeile passend gemacht.
Baj003.jpgbaj004.jpg
baj005.jpg

Längenvergleich altes und neues Bajonett. Das Neue hat eine Klingenlänge von 52 cm, eine Gesamtlänge von 66 cm und wiegt ca. 620g.
Man sieht, dass sich das Bajonett durchs härten verzogen hat. Ich habe mich
entschlossen den Verzug nicht zu richten, da viele Originale auch einen Härteverzug aufweißen. War eben Massenware.

Alles in Allem war es eine sehr schöne Herausvorderung bei der ich wieder viel gelernt habe.

Viele Grüße
Felix


Reply Edited on 03/16/2017 10:02 AM.

Hacheschmied
Deleted user

Re: Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

from Hacheschmied on 03/17/2017 06:26 AM

Hi Felix,
es ist wirklich schön geworden und auch schön dokumentiert! Gefällt mir gut!!

Reply

derFlixxen

31, male

Posts: 125

Re: Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

from derFlixxen on 03/16/2018 12:22 PM

Ist zwar schon etwas länger her, aber ich hab in der Zwischenzeit noch ein zweites Bajonett gemacht.

Hier ein sehr schönes Foto der Reenactorgruppe  Preußisches Rgt. No. 12 "Erbprinz von Hessen-Darmstadt"  mit den beiden Bajonetten.

Bajonett_A.jpg

Reply

Steffen

38, male

Posts: 543

Re: Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

from Steffen on 03/16/2018 01:12 PM

Da sollten die Herren aber besser beim Fernkampf bleiben. Schönes Bild!

Grüße aus dem Oberberg

Steffen

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

from mazdautel on 05/01/2021 12:20 PM

Hallo,
auch wenn das Thema schon etwas älter ist- ich benötige für eine Klinge (tibetanisches Phurba) auch solch eine dreieckige Form, die nach vorne spitz zuläuft- jetzt die Anfängerfrage dazu: Wie sieht das Gesenk aus, in dem du das geschmiedest hast? Hast du zuerst einen runden Dorn geschmiedet und den dann mit einem Gesenk dreieckig gemacht oder wie bekommt man das so schön hin?
Habe die Frage im Anfängerforum gepostet, aber dein Bajonett scheint die Lösung zu sein...
Phurba

Danke!
maz

Do something!

Reply

derFlixxen

31, male

Posts: 125

Re: Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

from derFlixxen on 05/01/2021 12:54 PM

Schau dir das Bild mit dem Zwischenstand an, da ist das Gesenk zu sehen.
Man schmiedet zu erst einen vierkantigen Dorn aus und schmiedet ihn dann im Gesenk zum Dreikant.

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Tüllenbajonett schmieden? [gelöst]

from mazdautel on 05/01/2021 05:40 PM

Danke- d.h. das Gesenk hätte für meinen Zweck ( Querschnitt gleichschenkliges Dreick) dann einen Innenwinkel von 60 Grad und da schmiede ich dann den spitz ausgezogenen 4kant dreieckig?

s-l225.jpg
Sowas in der Art? 

Schönen Tag noch!
maz

Do something!

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2

« Back to forum