Search for posts by mazdautel

1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last Search found 32 matches:


mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Neuer Amboss in der Schmiede und ein paar Werkstattbilder

from mazdautel on 06/29/2021 10:03 PM

Ok, ich bin beeindruckt... das gefällt mir echt mal gut. Danke für die Bilder- wer weiß, wann der nächste Amboss reinschneit


Schöne Grüße aus der Schmiede
maz

Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Neuer Amboss in der Schmiede und ein paar Werkstattbilder

from mazdautel on 06/29/2021 07:17 PM

Oh, da würde ich ja sehr gerne Bilder von sehen- klingt super.
Schöne Grüße aus der Schmiede

maz

Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Neuer Amboss in der Schmiede und ein paar Werkstattbilder

from mazdautel on 06/27/2021 10:05 PM

Zu dem "Festzurren" des Amboss... Ich hatte den Amboss zu Beginn direkt auf dem Baumstumpf (mit einem Stück weicher Bitumenbahn darunter) stehen- da hat er für meine Ohren noch recht hell und laut geklingelt. Ich habe dann ja unter den Amboss zur noch "innigeren Verbindung" Sikaflex gespritzt ( habe ich bei Torbjörn Ahman gesehen) und eben nach unten geschraubt. Jetzt ist er vom Sound schön dumpf. Ich weiß jetzt nur nicht ob das am Sikaflex liegt oder am Festschrauben oder an beidem. 


Schöne Grüße aus der Werkstatt
Maz

Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Neuer Amboss in der Schmiede und ein paar Werkstattbilder

from mazdautel on 06/27/2021 09:49 AM

Ja, ist leider keine Augenweide , da ich aber lernfähig bin... was würdest du anders machen an der Befestigung? 

schöne Grüße aus der Schmiede!
maz

Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Neuer Amboss in der Schmiede und ein paar Werkstattbilder

from mazdautel on 06/26/2021 06:43 PM

Wie schon in einem anderen Thread angekündigt habe ich mir einen alten "Süddeutschen" abholen dürfen.


WhatsApp_Image_2021-03-08_at_213046.jpeg

Nachdem ich ihn mit einem Freund die Steile Treppe zum Keller runtergetragen habe ging es erstmal ans saubermachen- und siehe da, er war noch relativ gut in Schuss. In der Originalschmiede stand er auf einem großen Eichenklotz, der noch ca. 60cm im Boden vergraben war. Ich habe den weggefaulten Teil des Stammes abgesägt und ihn auch etwas einbetoniert. 


IMG_1207.jpeg

Da ich mich leider bei  Kettensägen etwas vermessen habe musste doch noch ein Platte auf den Stumpf ...

Den Amboss habe ich mit einer Kartusche Sikaflex auf den Amboss geklebt und mit Bandstahl rangescharaubt. Klingelt nicht mehr und fühlt sich ziemlich gut an beim Schmieden.
Die Kanten des Amboss sind noch relativ gut erhalten bis auf das eckige Horn:

IMG_1213.jpeg


IMG_1212.jpeg

IMG_1211.jpeg

Auf dem Amboss steht 1924 und 150kg:

IMG_1208.jpeg

Der Amboss scheint von H. W. Holthaus, Dahlerbrück in Westfalen zu sein: 

IMG_1209.jpeg

Da ich gerade dabei war und so viel Staub produziert habe habe ich noch etwas Werkstattrumgeräumt- ich schaue gerne Werkstattbilder an, für die die diese Leidenschaft teilen ( ) noch ein paar Bilder:

IMG_1214.jpeg
Ich liebe meine Spindelpresse!


IMG_1215.jpeg
eine kleine Steinel, die mir mal "zugeflogern" ist- muss ich noch aufarbeiten...


IMG_1216.jpeg

der alte Amboss


IMG_1217.jpeg
meine erste Esse vom Hufschmied.

IMG_1218.jpeg

IMG_1219.jpeg

IMG_1221.jpeg

Die konnte ich schon vor einiger Zeit auch umsonst abholen... Glück gehabt


IMG_1220.jpeg

Die Bandsäge und das "Schrottlager"..

Schöne Grüße aus der Schmiede
maz

Do something!

Reply Edited on 06/26/2021 06:48 PM.

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Alter Amboss mit Brust und verstopftem (?) Gesenkloch

from mazdautel on 06/16/2021 05:21 PM

Danke für die vielen Antworten. Das Austreiben von unten mit Öl werde ich mal versuchen, Magnetbohrmaschine habe ich auch schon dran gedacht...  Ich finde den Zustand auch nicht so dolle- die Bahn ist zwar überall hart und ich kenne sie mittlerweile ganz gut, so dass ich weiß wo ich was drauflegen muss um etwas zu richten- aber eben/glatt ist anders... 

schöne Grüße aus der Schmiede
maz

Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Alter Amboss mit Brust und verstopftem (?) Gesenkloch

from mazdautel on 06/15/2021 10:34 PM

Hallo,

anbei ein paar Bilder meines Amboss und ein paar Fragen dazu an die Kenner...


IMG_1148.jpeg

leider schlecht fotografiert- die vordere Fläche ist eine Brust und schräg. 

IMG_1157.jpeg

Der Amboss wiegt grob so ca. 150kg ist aber leider in schlechtem Zustand. Mich würde interessieren, was für ein Amboss das ist und wie alt der ca. ist- leider gibt es keine Schriftzüge. Außerdem frage ich mich wofür die Brust am Amboss gedacht ist und wie man diese "einsetzt"... Der Amboss scheint geschmiedet zu sein- im Unterbau sieht man einige Löcher mit denen er wohl gehalten wurde.
Leider ist das Gesenkloch verstopft:


IMG_1149.jpeg

IMG_1154.jpeg

Das Loch scheint mit Metall gefüllt zu sein? Tut sich auf jeden Fall nichts, wenn man bohrt, meiselt, schabt, ...


IMG_1156.jpeg
Das letzte Bild ist von unten- wobei es mir so vorkommt, dass dieses Loch nicht direkt unter dem oberen Loch ist- kann es sein, dass das Loch nicht durchgängig ist?

Schöne Grüße aus der Schmiede

maz

Apropos Amboss- am Donnerstag hole ich diese "Schönheit" ab... bin gespannt.

WhatsApp_Image_2021-03-08_at_213046.jpeg

Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: gefaltetes Beil mit Damastschneide

from mazdautel on 06/07/2021 09:21 PM

Ok, danke für deine Einschätzung. Das Auge der Axt ist unten 55mm x 25mm, sollte also stabil genug sein- die Verdickung ist 45mm stark. Beim schnitzen fand ich es noch OK, jetzt kommt mir es auch etwas dick vor. Na, ja- ein Grund nochmal ne Axt zu schmieden.
Habe heute mal mit der Axt geaxt und mit dem Beil gebeilt- beide dürfen also ihren Namen behalten

Schöne Grüße aus der Schmiede
maz


Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: gefaltetes Beil mit Damastschneide / Bartaxt

from mazdautel on 06/06/2021 05:04 PM

Ich habe nach Jeans Tipp das Auge noch deutlich aufgedornt und einen neuen Stiel eingepasst- da ich gerade dabei war habe ich auch die Bartaxt fertiggemacht und eingestielt. Die Bartaxt ist aus einem Stück C45 geschmiedet- gelocht, aufgedornt und dann mit der Spindelpresse in Form gebracht. Ich bin mir noch unsicher, welche Art der Axt/ Beilherstellung mir besser gefällt- gefaltet und Feuerverschweißt oder eben aus dem Vollen aufgedornt...
Bei der Formgebung der Stiele bin ich mir noch unsicher- durch die "Zacken nach unten" am Axthaus, die mir optisch sehr gut gefallen habe ich den Eindruck, dass ich mit der Verdickung am Stiel nicht so nahe ans Haus komme wie ich gerne ( aus Stabilitätsgründen) würde. Gibt es da einen Trick?

IMG_1126.jpeg

IMG_1118.jpeg

IMG_1121.jpeg

Schöne Grüße aus der Schmiede.
Maz

Do something!

Reply

mazdautel

48, male

Posts: 32

Re: Phurba (tibetanischer Dolch) mit dreikantiger Klinge und Meteoritenknauf schmieden

from mazdautel on 05/31/2021 10:05 PM

Danke für die Blumen

Der Tipp vorher mit Plastilin "probezuschmieden" hat mir super viel geholfen- dadurch konnte ich mir einige Fehlversuche sparen und auch die Gesenke vorher schon ausprobieren, ob das so klappt, wie ich es möchte. Ich war auch wirklich erstaunt, wie viel Spaß es macht "plastisch" zu schmieden... in die Richtung werde ich bestimmt weiter machen.
Schöne Grüße aus der Schmiede
Maz

Do something!

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last

« Back to previous page