Search for posts by volker53

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  67  |  »  |  Last Search found 670 matches:


volker53

68, male

Posts: 670

Re: Zoo-Garderobe

from volker53 on 09/10/2021 07:10 PM

Hi Willi, mal wieder bestens gelungen. Erst dachte ich ohjeh, Eisen im feuchten Bad... aber dann hab ich ja gelesen, daß Du Edelstahl genommen hast. Wußt garnicht, daß man den auch schwärzen kann.
Die Querstrebe hätte man evtl. etwas keilförmig und leicht gebogen machen können, ähnlich wie ein Stoßzahn, dann sähe alles noch "afrikanischer" aus.
Ps.: angeregt von  Deiner ersten Zoogarderobe hab ich mir auch eine geschmiedet und hier gezeigt, allerdings wurde sie wohl nicht beachtet.
Volker

Reply

volker53

68, male

Posts: 670

Re: Tscherper - traditionelles Bergmannsmesser

from volker53 on 09/10/2021 07:04 PM

Der Erl ist durchgängig und wurde hinten vernietet. Kein Kleber,

Das finde ich schonmal gut.
Ansonsten ist es wohl für ein solides "Gebrauchsmesser" recht gut gelungen. Ob man Feilen oder Federstal für welches Messer nimmt muß man rausfinden. Für Klingen die "nur schneiden " soll geht ne Feile immer. Wenn man auch mal was gröberes und auch mal hebeln will wäre Federstahl besser.
Bei Feilen ist es allerdings so, daß nur sehr alte Feilen für Klingen gut geeignet sind, weil diese durchgängig aus gutem Stahl sind. Neuere Feilen werden einsatzgehärtet also ist nur die Oberfläche hart. Svoie dazu.
Ja Elias aber bei den Lederscheiden mußt Du wohl noch ne Weile üben.
Volker

Reply

volker53

68, male

Posts: 670

Re: Hobbyschmiede für Beginner

from volker53 on 09/01/2021 12:07 PM

Eine gute Variante ist auch ein passendes Fass voll, gut verdichtetem, Sand,

Sowas hatte ich auch jahrelang. Je öfter man darauf schmiedet umso fester wird der Sand und es geht immer besser. Wenn man keinen Eichenstamm hat, kann man auch vierkanthölzer aus Buche nehmen und diese mit Eisenwinkeln fest verbinden.
Und wenn Du nicht weißt, was es bedeutet, daß ein Anboss "zieht", dann wirst Du es sofort merken , wenn Du mal an einem schmidest, der wirklich gut zieht, wie Christoph auch schon sagte
Volker

Reply

volker53

68, male

Posts: 670

Re: Hobbyschmiede für Beginner

from volker53 on 08/26/2021 06:43 PM

Hallo, ich habe vor mich von meiner "Bäuerle Gasesse " zu trennen. Es ist ein sehr gutes Teil, allerdings kaum benutzt , weil ich fast nur noch kleine Arbeiten schmiede.
Sollte jemand Interesse haben bitte PN an mich.

Reply

volker53

68, male

Posts: 670

Re: Schmiedetreffen in Varel

from volker53 on 08/25/2021 11:39 AM

Ich kenne die Leute dort. Der Ortsteil heißt Rallebüschen. War scon öfters da zu Besuch. Neben Schrottkünstlern sind die auch ausgezeichnete Musiker und Fotografen.
Hätte gerne mal gesehen, was da so geschmiedet wurde.
Volker

Reply Edited on 08/25/2021 11:39 AM.

volker53

68, male

Posts: 670

Re: wenig geschmiedetes

from volker53 on 08/20/2021 07:13 PM

Ja so eine Sonnenuhr ist schon was feines. Ich hatte mal auf einem "Schmiedesymphosium" Gelegenheit an einer 2,50m Uhr mitzubauen. War interssant.
Bei mir auf den Hof passt leider keine hin, es ist zu wenig Blick nach Süden.
Ich habe allerdings mal irgendwo gelesen, daß eine exakte Sonnenuhr auch den hoch und tiefstand der Sonne berücksichtigt. Dazu hatten sie Kurven aufgezeichnet, die für jeden Monat galten.
War ziemlich kompliziert , wollte es nur mal anmerken (klugschwätzen )
Volker

Reply Edited on 08/20/2021 07:18 PM.

volker53

68, male

Posts: 670

Re: Grüße aus Tirol - ein Bilderupdate

from volker53 on 07/18/2021 07:17 PM

Na da hast Du doch was gutes geschafft und auch schön dokumentiert. Viel Spass wünsche ich Dir für Deine "Schmiedezukunft"

Volker

Reply

volker53

68, male

Posts: 670

Re: wenig geschmiedetes

from volker53 on 06/27/2021 07:11 PM

...der "wenig geschmiedetes Thread" ist inzwischen der mit dem meisten geschmiedeten - oder?

Tja, so kann es kommen. Ich hatte diesen Beitrag vor Jahren begonnen, weil ich einfach mal mehr Praxis im Forum sehen wollte.
Eigentlich gehören die ganzen Beiträge ja in die Rubrik "Hobbyprojekte" . Seis drum.
Gürtelschnallen wurden hier eine Zeit lang auch viel gezeigt, einge auch von mir. Mit der Suchfunktion kann man noch einige finden.
Volker

Reply Edited on 06/27/2021 07:14 PM.

volker53

68, male

Posts: 670

Re: Autogenschweißbrenner / Acetylen-Sauerstoff-Brenner

from volker53 on 06/15/2021 11:34 AM

Jan Kahmann, 12. Juni 2021 um 19:48
Moin!
Erstmal danke für eure Erfahrungen!

An Sauerstoff/Propan hab ich auch schon gedacht, würde sich gerade preislich anbieten. Aber Schweißen zu können, wäre schon echt praktisch! Man könnte damit in der Theorie ja sogar sämtliche Metalle verschweißen, die einem so vor die Flinte kommen...

Christoph, kannst du da vielleicht eine grobe Richtung angeben, in die die Preise da gehen? 

Ich hatte sogar schon ein Set auf Kleinanzeigen gefunden - Flaschenwagen inkl. große Sauerstoff und Acetylenflasche mit Brenner, Düsenset, Schläuchen und Druckminderer für 50€! Aber da war leider jemand schneller als ich... Ich halte die Augen offen!

Ach ja: Was gibt es bei Acetylen denn genau zu beachten? Ich hatte bisher nur Kontakt mit Propan.

Grüße von der Weser,

Jan



Hallo, ich mache auch viel mit Propan und Sauerstoff. Mal eben was kleines Warmmachen geht schneller als in der Esse. Und die Wärme ist genau da, wo ich sie haben will. Hartlöten geht auch. Und wenn ich mal wirklich autogen schweißen will, hole ich mir ne kleine Flasche atze aus dem Baumarkt
VM

 

Reply

volker53

68, male

Posts: 670

Re: Phurba (tibetanischer Dolch) mit dreikantiger Klinge und Meteoritenknauf schmieden

from volker53 on 05/31/2021 06:42 PM

MATTHIAS DAUTEL, 28. Mai 2021 um 17:40
Gestern habe ich das Phurbaprojekt beendet. Der eine bekam einen Schädel als Knauf. Unter dem Schädel habe ich eine Öffnung geschmiedet in der jetzt ein kleiner Meteorit sitzt. 


IMG_1087.jpegIMG_1085.jpegIMG_1084.jpeg

Der andere Phurba hat den abgesägten Meteoriten als Knauf verpasst bekommen- im Meteorit ist ein 12er Gewinde, das Ende des Griffs des Phurba habe ich auf 12er rund runtergeschmiedet und ein Gewinde draufgeschnitten. Den Meteoriten habe ich dann auf hochglanz poliert. der "Dolchträger" im letzten Bild war auf jeden Fall glücklich und wenn ihr in nächster Zeit noch weniger von Dämonen belästigt werdet, liegt es natürlich am neuen Phurba

IMG_1093.jpegIMG_1090.jpegIMG_1095.jpeg

Danke nochmals allen, die mir mit Tipps zur Seite gestanden haben- ohne hätte ich das nicht geschafft.

Schöne Grüße aus der Schmiede
maz

Hallo, dreikantig schmieden mit Hohlkehle halte ich schon für eine recht anspruchsvolle Arbeit. Ist Dir gut gelungen würde ich sagen. Mit dem Totenkopf sieht das schon recht gruselig aus, da bin ich froh, daß hier bei mir nicht so viele Dämonen sind und ich sowas nicht brauche

Volker

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  67  |  »  |  Last

« Back to previous page