Google Translator

Werkzeuge des Schmiedes

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


janosch

45, Männlich

Beiträge: 2

Werkzeuge des Schmiedes

von janosch am 23.04.2018 17:59

Hallo in die Runde,

ich bin dabei das Handwerk zu erlernen, leider weitgehend autodidaktisch und so komme ich fachlich manchmal an meine Grenzen. Der Werkstoff Metall ist recht neu für mich, aber die Begeisterung groß.
Jetzt wird in Büchern und Videos mit einigen Begriffen umgegangen, die ich nicht oder nur langsam einordnen kann.
Meine Frage ist nun, welche Quelle kann oder sollte ich anzapfen um mir Klarheit über die einzelnen Werkzeuge des Schmieds und deren korrekte Handhabung zu verschaffen, also beispielsweise, wie und wann wird ein Kaltmeissel, ein Kaltschrot, ein Warmmeissel, ein Warmschrot, für welche Arbeitsschritte eingesetzt. Wo ist der Unterschied zwischen einem Schlichthammer uns einem Setzhammer, wann setzt man den einen oder den anderen ein?
Versteht mich bitte richtig, ich suche hier nicht nach direkter "im-Forum" Beantwortung der vorangegangenen Fragen, sondern um Hilfe zur Selbsthilfe im Sinne eines Hinweises zu geeigneter Literatur ( Bergland und Hundeshagen hab ich schon, schöne Bücher, aber sie gehen mir an diesen Stellen nicht genug ins Detail, bzw setzen Fachwissen voraus - oder ich bin zu blöd, was ich nicht ausschließen kann...) bzw anderer Quellen. Youtube ist natürlcih klasse, vieles davon auf Englisch, was an sich kein Problem ist, aber die englsichen Fachbegriffe lassen sich ins Deutsche für mich nicht so ohne weiteres übertragen. Wenn ich das Eisen beim Schmieden versehentlich überlappe, denke ich automatisch an einen cold shut...
Viele Grüße sendet Janosch

Antworten

Gravedigger

53, Männlich

Beiträge: 533

Re: Werkzeuge des Schmiedes

von Gravedigger am 23.04.2018 18:55

Hallo Jan,
mit Hundeshagen und Bergland hast Du schonmal den Grundstein gelegt auch in YT werden viele Dinge ganz anschaulich dargestellt. Aber als absoluter Neuling, Der auch im Metallhandwerk keine oder wenig Vorkenntnisse hat, mit Sicherheit nicht ausreichend. Mein Rat dazu wäre ganz einfach, hier im Forum gibts Leute, Die ganz sicher auch aus Deiner Gegend kommen, schließ Dich mit Ihnen einfach kurz und frag ob Du mal mitschmieden kannst. Am Besten wäre natürlich ein Schmiedekurs, bei einem renomierten Schmied oder Kunstschlosser dort kannst Du Dir ganz sicher die meisten Fragen beantworten lassen. Empfehlenswert sind natürlich auch die Schmiedetreffen, dort kannst Du jede Menge Kontakte knüpfen und was ganz wichtig ist, mit den Augen stehlen, das iss nocht nicht mal strafbar.

Gruß aus Nordhessen

Manfred

Und ist das Leben noch so trübe, hoch die Rübe.

Antworten

Hacheschmied

37, Männlich

Beiträge: 1010

Re: Werkzeuge des Schmiedes

von Hacheschmied am 23.04.2018 19:03

Hallo,

solche Sachen kann man oft in einer persönlichen Runde (Schmiedestammtische wie auch Schmiedetreffen) recht gut erörtern, oder aber man gönnt sich einen Schmiedekurs. Generell halte ich für "Anfänger" solche Kurse für sehr sinnvoll um auch grundsätzliche Fehler zu vermeiden. Es ist schonmal sehr praktisch wenn ein "alter Hase" einem auf die Finger guckt, denn oft sieht man seine eigenen Fehler nicht unbedingt.

Ein Schmiedestammtisch findet bei mir am 05.05. in Nordhessen statt und ich biete auch Anfängerschmiedekurse an.

Gruß

Lutz

Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.

Antworten

« zurück zum Forum