F.W.D.S Ambosse

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Gravedigger
Deleted user

Re: F.W.D.S Ambosse

from Gravedigger on 02/20/2018 05:08 PM

Hut ab Stefan, ich sehe Du hastDeine Hausaufgaben gemacht.

Gruß aus Nordhessen

Manfred

Reply

DerSchlosser

57, male

Posts: 1704

Re: F.W.D.S Ambosse

from DerSchlosser on 02/20/2018 06:05 PM

@Stefan: Vielen Dank für die interessanten Dokumente!
Frage: sind sie Dein Eigentum oder hast Du sie zum scannen irgendwo ausgeliehen?

Gruß DerSchlosser

Ein Hoch dem ehrbaren Schmiedehandwerk!

Reply

stefanpape

30, male

Posts: 8

Re: F.W.D.S Ambosse

from stefanpape on 02/21/2018 06:58 PM

Die Rechnungen und die Postkarte sind mein eigentum das Firmenplakat ist in einem Buch abgedruckt

Reply

Laird-Andreas

49, male

Posts: 10

Re: F.W.D.S Ambosse

from Laird-Andreas on 11/16/2021 07:58 PM

Guten Abend, ich möchte diesen Thread gerne noch einmal beleben- aus folgendem Grund.
Ich war gerade dabei meinen Amboss zu entrosten um ihn wieder schick zu machen, da entdeckte ich die Schlagbuchstaben: F.W.D s.
Oben drüber und unten drunter sind jeweils eine 5 eingeschlagen und auf der Rückseite 231.
Kann mir denn bitte wer mehr über meinen alten Amboss erzählen?
Z.B: -was bedeuten denn die 5
- 231 ist das das Gewicht ( ich habe den Amboss mit meinem Sohn gemeinsam auf den Klotz gehoben)?
- Kann ich denn irgendwie mehr über das Alter erfahren? Er scheint ja mindestens 75 Jahre alt zu sein.

In meiner Galerie habe ich drei Bilder hochgeladen, es wäre schön wenn ich zu der Geschichte hier noch etwas über meinen Amboss erfahren würde.

Danke schon einmal und viele Grüße aus Polch


Andreas

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: F.W.D.S Ambosse

from enter_your_name on 11/17/2021 08:40 AM

Guten Morgen,
Die 231 müssten das Gewicht in Kilogramm sein. Die Nummer 5 könnte für das Feuer stehen, in dem das Teil hergestellt wurde. Vielleicht aber auch nicht, ich habe da noch keine Belege für.
Und er ist bestimmt noch älter als 75 Jahre, ich glaube, FWDS hat bereits vor dem zweiten Weltkrieg mit der Produktion aufgehört. Muss ich nochmal genau nachschauen.
Viele Grüße!

Reply

DerSchlosser

57, male

Posts: 1704

Re: F.W.D.S Ambosse

from DerSchlosser on 11/17/2021 08:58 AM

@enter_your_name: Danke für den link, den kannte ich noch nicht!

Gruß DerSchlosser

Ein Hoch dem ehrbaren Schmiedehandwerk!

Reply

Laird-Andreas

49, male

Posts: 10

Re: F.W.D.S Ambosse

from Laird-Andreas on 11/17/2021 01:27 PM

Guten Tag,
@ enter_your_Name: Hab vielen dank für die ersten Informationen, jedoch glaube ich nicht dass es bei der 231 dich um das Gewicht handelt. Denn wenn du mich siehst und meinen 15jährigen Sohn dann hast du auch Zweifel das dieser so schwer ist. Der Schlosser der mir den Amboss verkauft hat sprach von 109 kg- krumm genommen könnten das dann Pfund gewesen sein. Auf der Seite zu der du den Link geschickt hast stand auf einer abgebildeten Rechnung auch eine Nummer darauf, vielleicht war dies ja eine Seriennummer?!
Die Ziffer 5 (zwei mal) das könnte ich mir so dann auch erklären wie du das geschrieben hast- wäre das dann so zum nachvollziehen der Qualität? Es wäre schön wenn du noch etwas erfahren könntest, ich finde über diese Firma auch nur sehr wenig Informationen, ich gewinne ihn aber immer mehr lieb.

Viele Grüße aus Polch und danke.

Andreas

P.S: dein Amboss weiß bestimmt einige Geschichten zu erzählen.

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: F.W.D.S Ambosse

from enter_your_name on 11/17/2021 04:32 PM

Hallo,
hmm, eigentlich sind Gewichtsangaben in Pfund bei Herstellern aus dem westfälischen Raum eher untypisch. Seriennummern gab es eigentlich überhaupt keine, auch Form-/Modellnummern wurden eigentlich eher selten eingeprägt.
Höchstens die Stempelung für das jeweilige Feuer. Möglicherweise aus Gründen der Qualitätssicherung, sollte ein Garantiefall eintreten, könnte die entsprechende Mannschaft den Amboss reparieren.

Ich werde hoffentlich irgendwann wesentlich mehr Licht ins Dunkel der westfälischen Ambossherstellergeschichte bringen können, bis meine Arbeit dazu aber fertig und überhaupt mal irgendwo publiziert ist, dauert es aber sicherlich noch ein Weilchen. FWDS ist aber auch auf der Liste, vielleicht finde ich da noch ein paar interessante Informationen.
@DerSchlosser: Gern, er hat da wirklich auch ein paar schicke Ambosse in der Sammlung, schau unbedingt mal in die Gallerie!
Viele Grüße!

Reply

Laird-Andreas

49, male

Posts: 10

Re: F.W.D.S Ambosse

from Laird-Andreas on 11/20/2021 06:57 PM

Guten Abend, als ich heute meinem Amboss widmete, stellte ich neben dem vierkantigen Loch auch zwei weitere Löcher fest, vierkantig etwa 25x25 mm etwa 5 cm tief unter den Hörnern. Welchen Nutzen haben diese denn bitte?

Ich habe sie einmal vorsichtshalber mitgepflegt bevor ich dieses ehrwürdige Werkzeug getrichen habe, ich habe halt schon Respekt vor diesem alten Werkzeug- ich neige halt dazu auch solche Dinge zu sehr zu vermenschlichen, mein Hund äußerte auch Zweifel daran.

Einen schönen Abend noch und viele Grüße aus Polch

Andreas

Reply

Stahlbauer

52, male

Posts: 273

Re: F.W.D.S Ambosse

from Stahlbauer on 11/20/2021 07:22 PM

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! Die Vierkantlöcher unter der Bahn dienen nicht dem Einsatz von Zangen! Da wurden lange, vierkantig geschmiedete Stangen eingesetzt um die Ambosse drehen und heben zu können. Dazu befand sich an den Feuerstellen ein Galgen mit einer Kette und einem einfachen Haken der als Drehpunkt für die Stangen diente. Die Löcher finden sich noch heute in den gegossenen Ambossen. Und die Stangen werden immer noch benutzt. Gruß Oli

Grüße......

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last

« Back to forum