Search for posts by enter_your_name

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  7  |  »  |  Last Search found 67 matches:


enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: F.W.D.S Ambosse

from enter_your_name on 12/28/2021 12:53 PM

Hallo,
wie kommst Du denn zu diesem Schluss? Vernünftige Bilder deines Ambosses wären noch immer wirklich schön, vielleicht kannst Du ja noch welche machen?
Viele Grüße!

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Bricht der Amboss leichter bei minus Temperaturen ?

from enter_your_name on 12/27/2021 04:24 PM

Hallo,
klar, dass ein kalter Amboss das Werkstück schneller abkühlt, ist doch logisch. Man liest ja immer wieder, dass man dagegen ein warmes Eisen auf die Bahn legen soll, um sie zu erwärmen. Persönlich rate ich aber davon ab, nachdem ich mit einem überdimensionierten Werkstück auf einem zu kleinen Amboss schon einmal wunderbare Anlassfarben erzielt und möglicherweise die Wärmebehandlung verändert habe... Einfach machen und das Teil wird schon warm genug.
Gerade die Formen, die das Vierkantloch im flachen, eckigen "Horn" haben, sieht man öfter mal mit defekten durch unsachgemäße Nutzung des Lochs.
Viele Grüße!

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Bricht der Amboss leichter bei minus Temperaturen ?

from enter_your_name on 12/26/2021 08:00 PM

Das Horn bricht ab, wenn die Schweißung nicht gut gelungen ist. Sonst nicht.

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Amboss Schlasse 168 kg von 1938 besondere Form

from enter_your_name on 12/23/2021 07:37 AM

Guten Morgen,
interessant, hast Du da zitierfähige Quellen zu?
Viele Grüße!

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Amboss Schlasse 168 kg von 1938 besondere Form

from enter_your_name on 12/22/2021 03:51 PM

Das wäre ja höchst spannend! Denn damit hätten wir einen Hinweis, dass Carl Schlasse und Sichelschmidt & Schlasse zeitweise nebeneinander existierten und erster nicht in letzterem aufgegangen ist.

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Amboss Schlasse 168 kg von 1938 besondere Form

from enter_your_name on 12/20/2021 06:43 PM

Guten Abend,
spannendes Teil, hast Du den auch gerade bei eBay drin? Oder gerade da gekauft?
Würdest Du für uns hier auch noch einmal scharfe Fotos von den Stempeln etc. machen?
Die Form mit dem Eselsrücken und seitlich versetzten Vierkantloch sieht man typischerweise eher im französischen/ französischsprachigen Raum. Die Wölbung kann für verschiedene Techniken sinnvoll sein, das Recken von Material ist möglicherweise effektiver.
Viele Grüße!
Julian

Reply Edited on 12/20/2021 06:44 PM.

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Ambossfabrikation - Versuch einer historischen Rekonstruktion

from enter_your_name on 12/09/2021 04:10 PM

damit hast Du es dann noch etwas leichter als die Pyramidenforscher.....

Da ist die Sache doch klar, das waren die Außerirdischen!

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Ambossfabrikation - Versuch einer historischen Rekonstruktion

from enter_your_name on 12/05/2021 06:18 PM

Guten Abend,
danke für die vielen Hinweise! Für dieses Projekt ist es wichtig zu wissen, dass hier der wissenschaftliche Erkenntnisgewinn im Vordergrund steht. Wenn ich einfach nur einen Amboss haben möchte, kaufe ich mir einen.
Und gerade wegen des Umfanges des Vorhabens suche ich Interessierte, die sich beteiligen möchten. Wenn z.B. zehn Leute Eisen produzieren, sieht die Sache wieder anders aus.
Zu Herrn Refflinghaus habe ich bereits Kontakt wegen der Arbeit hergestellt, dieses Projekt aber noch nicht angesprochen. Joey van der Steeg hat auf meinen Kontaktversuch nie reagiert, vielleicht versuche ich es noch einmal.
Viele Grüße!

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Ambossfabrikation - Versuch einer historischen Rekonstruktion

from enter_your_name on 12/03/2021 10:33 PM

Guten Abend zusammen,
ich arbeite zur Zeit an einer wissenschaftlichen Arbeit über Ambosse und ihre Herstellung. Dabei manifestiert sich immer mehr das Vorhaben, die verschiedenen Herstellungsverfahren auch zu rekonstruieren, um somit bislang nur archäologisch, schriftlich oder bildlich greifbare Methoden ausführlich dokumentiert zu erproben und noch einmal zum Leben zu erwecken.
Ziel ist, so nah wie möglich an der historischen Verfahrensweise zu arbeiten. Das ist natürlich ein für Einzelpersonen unmögliches Projekt, von daher würde ich hier gerne einmal sondieren, ob es gewillte Interessenten gibt, die an einem solchen Werk mitwirken möchte.

Keine Angst, es folgt jetzt kein Link zu einem Spendenkonto, vielmehr schwebt mir die Gründung eines Arbeitskreises vor, in dem jeder Fachwissen, Kontakte etc. einbringen kann, um am Ende ein Stück weit Technikgeschichte zum Leben zu erwecken.
Hier rekonstruieren ja viele historisches Werkzeug, haben Kontakte zu Museen usw.
In den nächsten Wochen werde ich hier einmal die geplanten Projekte mit grob umrissenen Details einstellen, hier ein Beispiel:
Frühe Industrialisierung, 2. Hälfte 18. Jhd., Amboss von ca. 80kg Gewicht:
  • Noch direktreduziertes Eisen, ggf. sogar durch Frischverfahren gewonnen, je nach Möglichkeit
  • Verarbeitung des Materials unter dem Wasserhammer/ Wasserhämmern
  • Finale Verschweißung in Handarbeit
  • Wärmebehandlung nach historischem Vorbild, z.B. in fließendem Gewässer
  • Feilen in Handarbeit, ggf. Schleifen am Sandschleifstein
Ein Mammutprojekt, aber vielleicht gibt es ja Leute, die sich die Mitarbeit an einem solchen Vorhaben vorstellen können. Bis so etwas realisiert ist, vergehen sowieso Jahre, aber den Austausch kann man ja schon jetzt beginnen.
Viele Grüße
Julian

Reply

enter_your_...

31, male

Posts: 67

Re: Amboss-Genealogie: „D.S.“, wer weiss mehr?

from enter_your_name on 11/28/2021 07:15 PM

Hallo,
diese Bezeichnung ist mir bislang noch nicht bekannt, allerdings sind Ambosse aus der Schweiz auch nicht mein Thema.
Kommen denn die anderen Exemplare, die Du gesehen hast, ebenfalls aus dem gleichen geographischen Raum?
Wichtig ist hierbei aber, dass man allein über die Form keine Hersteller zweifelsfrei identifizieren kann. Möglicherweise noch an kleinen herstellungsspezifischen oder herstellereigenen Details, allerdings fehlt hierfür die Datenlage...
Viele Grüße!

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  7  |  »  |  Last

« Back to previous page