Search for posts by Holledauer

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  66  |  »  |  Last Search found 654 matches:


Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Amboss Süddeutsche Form 164kg in außergewöhnlich gutem Zustand ?!

from Holledauer on 04/22/2022 08:53 PM

Volltreffer!
Aber keine Angst, man kann aber auch sehr gut auf weicheren Ambossen schmieden. Hab auch so einen, wunderbarer Klang aber er quittiert Fehlschläge halt leichter mit Hammermarken. Letzten Endes ist es aber doch ein Werkzeug, das natürlichem Verschleiß unterliegt.
Wo kämen sonst all die ausgeschlagenen Ambosse her...die Schmiede haben ihre Arbeit sicher bis zum Schluß drauf verrichtet!

Sogar einer meiner Peddis hat einen Ausbruch an der Kante. Da hat es der alte Schmied wohl vollends übertrieben, da Peddinghaus meiner Meinung nach eher zu den "Harten" im Nehmen zählen.

Grüße vom Holledauer

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Amboss Süddeutsche Form 164kg in außergewöhnlich gutem Zustand ?!

from Holledauer on 04/21/2022 10:43 PM

Kann sein, kann aber auch sein, daß der Amboß zu weich ist. Ein Kugeltest wird die Sache klarstellen.

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Amboss Süddeutsche Form 164kg in außergewöhnlich gutem Zustand ?!

from Holledauer on 04/13/2022 08:53 PM

Servus Benedikt,

auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Solche Ambosse in dem Zustand zu bekommen würde ich als absoluten Glücksfall bezeichnen. Die sind wahrlich rar und nur für viel Geld zu kaufen.
Wie Christoph schon schreibt, laß die Finger davon. Das was ich auf dem Foto sehe ist tadelos.
Mit aufschweißen machst da bestimmt nix besser! Daran was zu machen wäre Frevel.

Zu Deiner Frage: Vorstellbar wäre, der Schmied hat ihn in späten Jahren gekauft und nimmer viel dran gearbeitet, oder eben nur leichtere Arbeiten daran gemacht und auch besonders drauf aufgepaßt.

Also viel Spaß damit.

Grüße aus der Holledau
Fred

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply Edited on 04/13/2022 09:02 PM.

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Beilkopf aus Feder

from Holledauer on 04/06/2022 08:05 PM

Servus beinander,

gibt immer n paar Seiten der Betrachtung. Bei manchen Arbeiten ist die 3. und 4. Hand sicher gut zu brauchen. Bei der von Christoph gezeigten Damastarbeit ist das "einarmige Arbeiten" aber problemlos möglich. Er macht damit echt schönen Damast.

Kommt halt immer drauf an...

Gruß
Fred

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply Edited on 04/06/2022 08:37 PM.

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Beilkopf aus Feder

from Holledauer on 04/02/2022 03:51 PM

Servus Sascha,

stauchen mußte ich da nix, das Material war dick genug. Als LkW Blattfeder schon fast zu dick, um es für mein Vorhaben mit dem Handhammer zu bearbeiten. Der Meitinger war an diesem Tag wegen einer Familienfeier bei den Nachbarn außer Betrieb!

Gruß aus der Holledau
Fred

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Beilkopf aus Feder

from Holledauer on 04/01/2022 07:41 PM

Servus FaberFerarrius,

erstmal, das Ergebins ist top. Gefällt mir! Hab mal etwas ähnliches probiert. Eine Forstheppe und festgestellt, Federstahl ist richtig zäh. Eine hohe Schmiedetemperatur ist sicher wichtig, das Zeitfenster eher klein...

Gruß aus der Holledau

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Hammer und Abschrot

from Holledauer on 03/21/2022 11:02 PM

Woraus hast Du die gemacht?

Grüße aus der Holledau

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Damast auf Spindelpresse

from Holledauer on 03/13/2022 08:43 PM

http://v2.schmiededaseisen.de/forum/hobby-messerprojekte-507931/damast-auf-spindelpresse-55996097?p=1#55996097


Biddeschön:-)

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply Edited on 03/13/2022 08:44 PM.

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Federhammer kauf

from Holledauer on 03/05/2022 10:47 PM

Dem Vernehmen nach konnte Meitinger die Sache besser lösen. Die Rundkeile sind bei Bedarf sicher einfacher nachzumachen - die Gesenke sitzen fest und lassen sich trotzdem leicht lösen.

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply Edited on 03/05/2022 10:49 PM.

Holledauer

53, male

Posts: 654

Re: Federhammer kauf

from Holledauer on 03/05/2022 05:26 PM

Dante,

ich weiß nicht wieviel Ajax bzw. Lasco Hämmer kosten, hab nie welche gesehen, die zu verkaufen gewesen wären.
"Blechschachteln" gibts mit ein bisserl Glück "relativ" günstig. Würde mich mal bei Schmiedebetrieben bzw. Auflösungen umsehen, da gabs auch meinen für kleines Geld. Ich hab einen Meitinger Record (25KG Bär). "Blechhämmer" sind aufgrund des Gehäuses in der Tat viel lauter aber bei passendem Fundament erträglich, in Wohngegenden dauerhaft aber eher schwierig zu betreiben.
Ich arbeite IMMER mit Gehörschutz!
Das gute an solchen Machinen ist daß man so gut wie alles reparieren kann. Die von Christoph beschrieben Probleme mit den Gesenken kenne ich vom Meitinger nicht. Sind, wie vermutlich auch bei Sichelschmidt, Rundkeile, lassen sich aber problemlos lösen.
Achte beim Kauf auf Zubehör! Gesenke gibts meines Wissen bei Meitinger auch heute noch alle nachzukaufen, jedoch schlagen die je Paar heutzutage vermutlich mit ca. 400 - 500 € zu Buche. Also aufpassen, was dabei ist mußt Du nicht nachkaufen/selber machen.

Viel Erfolg beim Kauf
Gruß aus der Holledau

Unikate müssen nicht zwingend schön sein, nur einzigartig.

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  66  |  »  |  Last

« Back to previous page