Search for posts by volker53

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  65  |  »  |  Last Search found 646 matches:


volker53

67, male

Posts: 646

Re: Arbeiten im Lockdown

from volker53 on 02/15/2021 07:22 PM

Ich finde es gut, daß jetzt so viele Arbeiten gezeigt werden. Da ist sicher mal wieder eine Anregung dabei. Leider kann ich nichts aktuelles beisteuern, weil ich wetterbedingt schmiedepause mache.
danke fürs zeigen
Volker

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Re: Arbeiten im Lockdown

from volker53 on 02/13/2021 11:26 AM

Gut gelungen Christoph, gefällt mir. Wenn man das Bild im alten Forum anguckt, wo es gestreckt erscheint, sieht es auch interessant aus. Ein "Ensemble" von 3 Leuchtern dieser Art in verschiedenen Höhen würde sich bestimmt auch lohnen.
Fazit: Je mehr man schmiedet desto "Eisenhaltiger" wird die häusliche Umgebung. Darum muß man irgendwann mal auf Märkte um Platz für neues zu schaffen
Volker

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Re: Arbeiten im Lockdown

from volker53 on 02/12/2021 11:15 AM

Ja man muß sich halt zu beschäftigen wissen. Eine schöne Garderobe hast Du gemacht. Ich hatte auch eine mit Tierköpfen a la Willi geschmiedet eh es so kalt wurde. Da meine Werkstatt nicht beheizbar ist, habe ich mir Lederarbeiten vorgenommen, die kann ich in meiner warmen Küche machen
Volker

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Re: 5 messer

from volker53 on 02/01/2021 10:48 AM

Das mit dem eichenholz muss ich auch mal probieren.
Eigentlich altert man ja Eiche mit Salmiakgeist oder so. Hatte ich aber nicht, deshalb das Eisen3 Chlorid.
Ja das klappte gut. Mußt nur nach dem Säurebad wässern und dann wenn es trocken ist mit Hartöl oder Wachs überziehen. Dann ätzt die Säure nicht weiter.
VM

Reply Edited on 02/01/2021 10:52 AM.

volker53

67, male

Posts: 646

Re: 5 messer

from volker53 on 01/30/2021 09:59 AM

Mir gefällt das Holz des ersten Messers oben

Das war ein Versuch: Eichenholz in Eisen3chlorid gelegt, 20 Min einwirken lassen und dann mit Hartöl behabdelt
VM

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Re: Kanisterdamast

from volker53 on 01/21/2021 10:35 AM

Hj Didi, wir hatten bei Frank in Berlin mit Dir auch mal Kanisterdamast gemacht. Da hatten wir glaube ich als Kanister ein Vierkantrohr aus Edelstahl, das ging ja ach. Ich glaube sogar ohne Trennmittel.
Volker

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Re: Schmiedeeisen Teile schwarzbrennen

from volker53 on 01/10/2021 10:49 AM

Christoph Nohtse (DL1LBN), 9. Januar 2021 um 21:28

Ich habe ganz zuge Ergebnisse mit Leinölfirnis aus dem Baumarkt (anderes Leinöl hatte ich gerade nicht)

Die Teile dunkelrot mit der Drahtbürste gut abgebürsten und dann etwas abkühlen lassen, keine Ahnung welche Temperatur das genau ist. Dann mit einem Lappen das Leinöl aufgetragen und unter dem Abzug abrauchen lassen. (Stinkt ziemlich). Wenn es zu warm ist wird die Oberfläche grau, und das Öl flammt auf. Ist es zu kalt, dann raucht es nicht ab. Also ausprobieren. Immer erst eine Schicht gut einbrennen bevor die nächste drauf kommt. Wenn es nicht mehr rauchen will und noch feucht ist, halte ich die Teile über das Feuer (gerade mit soviel Luft, dass der Koks nicht aus geht, damit kein Dreck aus dem Feuer auf die Oberfläche gepustet wird) und wärme sie, bis es wieder raucht.

Das hat bei mir eine satt schwarze, glänzende Oberfläche ergeben.

Gerne wachse ich auch Teile mit Antikwachs (Mischung aus Bienenwachs und Carnuaba) aus dem Baumarkt. Auch rotwarm bürsten und dann handwarm das Wachs auftragen, gut trocknen lassen und dann mit einer weichen (Schuh)Burste polieren. Die graue Eisenoberfläche wir gegen Feuchtigkeit geschützt und bekommt einen matten Glanz. Prima für Dinge die nicht dem Wetter ausgesetzt sind.

 

Teile mit Wachs überziehen mache ich auch gern. Es hält sogar draußen Jahrelang . Oft reicht normales Kerzenwachs. Wie Christoph schon sagt: immer vorher probieren.

VM

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Re: Schmiedeeisen Teile schwarzbrennen

from volker53 on 01/09/2021 08:05 PM

Richtiges schwarzbrennen und auch brünieren erfordert beste Oberflächen und spezielles Öl. Für den "Hausgebrauch" habe ich auch schon Werkstücke mit der Drahtbürste gereinigt, dann gut rotwarm erhitzt. Danach in Öl getaucht und umgerührt. (altöl ging am besten) Kurz im Öl lassen und dann mit einem Brenner abbrennen. 4 bis 5 mal wieder eintauchen und abbrennen. Das hat bei mir recht gut geklappt.

Volker

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Re: Eisentisch

from volker53 on 01/05/2021 10:47 AM

Ja Franz, das mit der Glasplatte und den Sesseln wäre eine gute Idee. Aber ich hatte ihn n icht lange, jemand fand ihn so gut daß er mich überredet hat ihm den Tisch zu überlassen.

VM

Reply

volker53

67, male

Posts: 646

Eisentisch

from volker53 on 01/04/2021 11:57 AM

Hier ist mal eins meiner ersten Arbeiten.

 

Vor gut 15 Jahren hatte ich mit schmieden, vielleicht eher noch Metallgestaltung, angefangen. Ich hatte damals Metallkurse in der KVHS Scheppau belegt. Zu dieser Zeit wurden in Baumärkten Objekte mit solchen "geflochtenen" Tischplatten angeboten. Allerdings eher billiges Blech. Ich wollte dann in der VHs sowas nachbauen und der Kursleiter meinte, daß wir das nicht hinkriegen würden. Also habe ich es zu Hause allein versucht. Voila. Unten sind noch Ablagen für WEinflaschen.
VM

 

 

 

 

Reply Edited on 01/04/2021 05:13 PM.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  65  |  »  |  Last

« Back to previous page