Search for posts by Feuerkaefer

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  72  |  »  |  Last Search found 720 matches:


Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Bauernmesser Peasant knife

from Feuerkaefer on 03/17/2022 04:51 AM

volker mühlberg (volker53), 16. März 2022 um 18:27
Ok Ralf, ist gut geworden. Was ist Papierstahl?
Volker

Moin Ralf es gibt 2 Sorten von Papierstahl kommt aus Japan einmal den Weißen und einmal den Blauen sind hochkohlenstoffhaltig hier mal eine Analyse Legierter japanischer Kohlenstoffstahl, martensitisch, durch Carbidbildung etwas zäher und verschleißfester als Weißer Papierstahl, etwas gröberes Korn. Mit Wärmebehandlungshinweisen. (C = 1,1 - 1,2%, Si = 0,1 - 0,2%, Mn = 0,2 - 0,3%, Cr = 0,2 - 0,5%, W = 1,0 - 1,5%, P <0,025%, S <0,004%)   Der Blaue  Enthält meist mehr Chrom und/Oder Wolfram was ihn zäher macht. Beide Sorten sind sehr Teuer aber eben nicht viel besser als unsere Europäischen Stähle mit guter Wärmebehandlung.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Winkel für Regale

from Feuerkaefer on 02/24/2022 08:12 AM

Sven Lautenschläger, 24. Februar 2022 um 06:50
Danke für das Angebot und ich komme gerne mal darauf zurück, wenn sich nicht bald mal was tut. 
Eigentlich wollte ich nämlich zu Rüdiger Schwenk. Der ist halt einfach eine ganze Ecke näher. 
Sollte sich da aber nichts ergeben, melde ich mich gerne mal bei dir. 

Nur um ein paar Schmiedetechniken zu sehen und zu erlernen könntest du auch zu mir kommen aber der Pott ist ja nun auch einige Km entfernt. Ob du das annehmen möchtest mußt du selber wissen. Finanzielle interessen habe ich nicht dabei. Kannst mich ja mal anschrteiben.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Winkel für Regale

from Feuerkaefer on 02/19/2022 07:04 PM

Sven Lautenschläger, 19. Februar 2022 um 11:59
Zuerst einmal vielen Dank für die guten Tipps und Ideen,

Da das meine ersten Winkel für Regale überhaupt sind, verzage ich da noch lange nicht. 
Das mit der Lehre und Körner habe ich auch schon gedacht. Derzeit bin ich dabei, mir nach und nach alles mögliche an Werkzeug und Ausstattung zu kaufen. Aber da ich quasi bei Null anfange und das auch ein wenig eine Kostenfrage ist, will und kann ich einfach nicht alles auf einmal kaufen. 
Das Schmieden von richtigen 90° Winkeln steht auch gerade auf meiner Übungsliste, allerdings sind die Kanten an meinem Amboss allesamt ziemlich rund. Hierzu hatte ich schon überlegt, ob ich mir ein vernünftiges Blech mit zwei rechten Winkeln ausarbeite, welches ich für solche Arbeiten dann auf die Bahn klemmen kann (ich hoffe, du weißt, was ich meine). Was hältst du von der Idee?

Der Hammerschlag an den längeren Schenkeln ist tatsächlich gewollt. Diese Schenkel sollen so an die Wand geschraubt werden, dass der Hammerschlag sichtbar bleibt. Die Idee mit dem aufspalten finde ich gut, allerdings fehlt mir hierzu auch noch das nötige Werkzeug. Da ich mir in den Kopf gesetzt habe, dass ich möglichst auf traditionelle Schmiedetechniken zurückgreifen will, möchte ich da auch nicht unbedingt einfach mit der Flex einen Schlitz schneiden. 

Gute Winkel werden meist im Schraubstock gemacht da brauchst du dann deine Ambosskanten nicht wirklich. Gute Werkzeuge kannst du aus alten Autofedern machen die bekommst du günstig bis umsonst vom Schrott oder der Autowerkstatt. Ich mache da gerne Meißel und Körner von. Vorsichtig beim Härten das zeuchs wird sehr hart und kann dir schnell mal splittern. Lieber höher anlassen oder Lufthärten.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Hallo aus Idstein

from Feuerkaefer on 01/30/2022 09:36 PM

Sven Lautenschläger, 30. Januar 2022 um 18:27
Naja, ich komme ja selbst ursprünglich aus dem (Bäcker-)Handwerk. Daher weiß ich einfach, dass es meist ziemlich fehlerbehaftet ist, wenn man sich ausschließlich in Eigenregie etwas beibringen will. Und die Fehler, die man sich dann antrainiert, wieder weg zu kriegen, ist doppelt schwer. Dann lieber einmal richtig lernen. 

Danke für die Willkommensgrüße.

Das Problem kann aber auch dann auf dich zukommen das du den richtigen "Lehrer" finden mußt . Nicht jeder Schmiedekurs ist auch Qualitativ wertvoll. Auch Kollegen sind meist mit Fehlerhaften Arbeitsabläufe behaftet. Fängt beim Feuermachen an und hört bei der Feuerführung auf.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Kutter-Messer: Welches Material und Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung?

from Feuerkaefer on 01/29/2022 09:11 AM

Sven Lautenschläger, 28. Januar 2022 um 13:55
Das mit den Messern ging mir auch gleich im Kopf rum. 
Wobei "klein" relativ ist: die Teile sind ca 20-25 cm lang. 
Ich gehe morgen aber hinter in die Werkstatt und werde dann einfach mal ein paar Fotos einstellen. 

Das mit dem Umschmieden von Kuttermessern wird nicht so einfach werden. Auf Grund das sie sicher Rostträge sind wird da sehr viel Chrom drin sein. Also für Damast schon mal nicht zu gebrauchen. Die Rostträgigkeit wird beim Umschmieden auch verloren gehen. Zumal Chrom sehr große Karbiede bildet und das ist für eine Feine Schaf´rfe Schneide nicht wirklich gut zu gebrauchen. Für einen ersten Versuch ein Messer zu schmieden würde das gehen wobei schon ein einfacher C 70 oder C 60 Kohlenstoffstahl die Leistungs und Schmiedefähigkeit bei weitem deine Kuttermesser übersteigen.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Kranhaken

from Feuerkaefer on 01/26/2022 03:23 PM

Christoph Nohtse (DL1LBN), 26. Januar 2022 um 14:14

Moin Martin

------ egal hat Spaß gemacht mal nix mit Damast zu machen---------

Ich habs umgekehrt gemacht, hat Spaß gemacht mal was mit Damast zu machen.

Volker hat ich angefixt und wir haben fleißig mit der Spindelpresse Damast geschmiedet.
Beim Weitermachen habe ich dann kurz nicht aufgepasst und ein Paket angebrannt.
Die traurigen Reste in vier Teile geschnitten und neu verschweißt.
Für einen kleinen Flaschenöffner aus 96 Lagen hat es dann doch noch gereicht.

 

Sieht doch gut aus. Manch einer hätte den sicher gerne.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Kranhaken

from Feuerkaefer on 01/12/2022 04:24 PM

Christoph Nohtse (DL1LBN), 12. Januar 2022 um 12:52

Moin Martin,

Sieht gut aus.

Aus welchem Material hast Du den gemacht?
Kannst Du abschätzen, was der Haken maximal trägt?

(Mein Boot wiegt nur ca. 45 kg)

 

 

Ich habe im Netz versucht die Tragkraft zu ermitteln ist aber nicht wirklich möglich aber 2 Tonnen wären wohl kein Problem. Hat 14 mm Durchmesser. Das gute daran ist er würde sich wohl erst einmal aufbiegen da aus Federstahl also eine Elastizität weißt er schon auf. Mein Boot hat knappe 2 Tonnen aber Rollende Last ist es ja sehr viel weniger. Ich habe seit ca 13 Jahren immer einen Schekel zum anbienden der hat ca 8 mm Durchmesser und hat gut gehalten. Ausserdem ist das Stahlseil nur 6 mm Stark da kann der haken sicher gut mithalten.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Kranhaken

from Feuerkaefer on 01/11/2022 05:50 PM

So hier mal was ungewöhnliches und einfaches aber egal hat Spaß gemacht mal nix mit Damast zu machen. Brauche den Haken um mein Boot an Land zu ziehen.

 

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Bricht der Amboss leichter bei minus Temperaturen ?

from Feuerkaefer on 12/25/2021 07:25 PM

Christian Kröner, 25. Dezember 2021 um 07:42
Hallo Danke dir für die Antwort
Ich werde wohl von den Spitzen der Hörner Weg bleiben
Ich sehe im Netz dauernd halbe zerbrochene Ambosse
( Aber nicht zum halben Preis ) 
Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht damit mir das nicht passiert
Mfg

Schaue dir mal dieses Video an https://www.youtube.com/watch?v=OdNYy3FW6a8 Dann sind deine Ängste wohl beseitigt solche Kraft bekommst du mit keinem Handhammer hin

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply

Feuerkaefer

60, male

Posts: 720

Re: Bricht der Amboss leichter bei minus Temperaturen ?

from Feuerkaefer on 12/25/2021 06:38 AM

Natürlich ist ein Stahl bei tiefen Temperaturen spröder und kann leichter Brechen. Allerdings bei 250 kg Gewicht ist da schon ordentlich Masse vorhanden. Wenn du mit Handhammer schmiedest selbst bei 4 Kg Gewicht sollte dein Amboss ber die Schläge lachen und ruhig seinen Dienst tun. Anwärmen denke ich ist nicht gut wenn du mit dem Brenner daran gehst wird er nur Oberflächlich erwärmt und hat dann sicherlich mehr Spannungen im Innerren als wenn er kalt ist. eine Durchwärmung wirst du wohl ohne großem Schmiedefeuer nicht erreichen.

Schwingt den Hammer!
Gruß Martin

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  72  |  »  |  Last

« Back to previous page