Schmiedeeisen Teile schwarzbrennen

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


MaxvonRosen...

45, male

Posts: 1

Schmiedeeisen Teile schwarzbrennen

from MaxvonRosenberg on 01/09/2021 07:41 AM

Hallo,

Ich bin dabei Fenstergitter , Scharniere usw.  schwarzzubrennen mit Leinöl.

Hat von euch jemand Erfahrungen damit ?  Oder vielleicht bessere Ideen !

Danke 


Reply

volker53

67, male

Posts: 640

Re: Schmiedeeisen Teile schwarzbrennen

from volker53 on 01/09/2021 08:05 PM

Richtiges schwarzbrennen und auch brünieren erfordert beste Oberflächen und spezielles Öl. Für den "Hausgebrauch" habe ich auch schon Werkstücke mit der Drahtbürste gereinigt, dann gut rotwarm erhitzt. Danach in Öl getaucht und umgerührt. (altöl ging am besten) Kurz im Öl lassen und dann mit einem Brenner abbrennen. 4 bis 5 mal wieder eintauchen und abbrennen. Das hat bei mir recht gut geklappt.

Volker

Reply

DL1LBN

63, male

Posts: 258

Re: Schmiedeeisen Teile schwarzbrennen

from DL1LBN on 01/09/2021 10:28 PM

Ich habe ganz gute Ergebnisse mit Leinölfirnis aus dem Baumarkt (anderes Leinöl hatte ich gerade nicht)

Die Teile dunkelrot mit der Drahtbürste gut abgebürsten und dann etwas abkühlen lassen, keine Ahnung welche Temperatur das genau ist. Dann mit einem Lappen das Leinöl aufgetragen und unter dem Abzug abrauchen lassen. (Stinkt ziemlich). Wenn es zu warm ist wird die Oberfläche grau, und das Öl flammt auf. Ist es zu kalt, dann raucht es nicht ab. Also ausprobieren. Immer erst eine Schicht gut einbrennen bevor die nächste drauf kommt. Wenn es nicht mehr rauchen will und noch feucht ist, halte ich die Teile über das Feuer (gerade mit soviel Luft, dass der Koks nicht aus geht, damit kein Dreck aus dem Feuer auf die Oberfläche gepustet wird) und wärme sie, bis es wieder raucht.

Das hat bei mir eine satt schwarze, glänzende Oberfläche ergeben.

Gerne wachse ich auch Teile mit Antikwachs (Mischung aus Bienenwachs und Carnuaba) aus dem Baumarkt. Auch rotwarm bürsten und dann handwarm das Wachs auftragen, gut trocknen lassen und dann mit einer weichen (Schuh)Burste polieren. Die graue Eisenoberfläche wir gegen Feuchtigkeit geschützt und bekommt einen matten Glanz. Prima für Dinge die nicht dem Wetter ausgesetzt sind.

 

Gruß   Christoph
 
 
Wasser trinkt der Vierbeiner, der Mensch findet Bier feiner.

Reply Edited on 01/10/2021 08:38 PM.

volker53

67, male

Posts: 640

Re: Schmiedeeisen Teile schwarzbrennen

from volker53 on 01/10/2021 10:49 AM

Christoph Nohtse (DL1LBN), 9. Januar 2021 um 21:28

Ich habe ganz zuge Ergebnisse mit Leinölfirnis aus dem Baumarkt (anderes Leinöl hatte ich gerade nicht)

Die Teile dunkelrot mit der Drahtbürste gut abgebürsten und dann etwas abkühlen lassen, keine Ahnung welche Temperatur das genau ist. Dann mit einem Lappen das Leinöl aufgetragen und unter dem Abzug abrauchen lassen. (Stinkt ziemlich). Wenn es zu warm ist wird die Oberfläche grau, und das Öl flammt auf. Ist es zu kalt, dann raucht es nicht ab. Also ausprobieren. Immer erst eine Schicht gut einbrennen bevor die nächste drauf kommt. Wenn es nicht mehr rauchen will und noch feucht ist, halte ich die Teile über das Feuer (gerade mit soviel Luft, dass der Koks nicht aus geht, damit kein Dreck aus dem Feuer auf die Oberfläche gepustet wird) und wärme sie, bis es wieder raucht.

Das hat bei mir eine satt schwarze, glänzende Oberfläche ergeben.

Gerne wachse ich auch Teile mit Antikwachs (Mischung aus Bienenwachs und Carnuaba) aus dem Baumarkt. Auch rotwarm bürsten und dann handwarm das Wachs auftragen, gut trocknen lassen und dann mit einer weichen (Schuh)Burste polieren. Die graue Eisenoberfläche wir gegen Feuchtigkeit geschützt und bekommt einen matten Glanz. Prima für Dinge die nicht dem Wetter ausgesetzt sind.

 

Teile mit Wachs überziehen mache ich auch gern. Es hält sogar draußen Jahrelang . Oft reicht normales Kerzenwachs. Wie Christoph schon sagt: immer vorher probieren.

VM

Reply

« Back to forum