Google Translator

Eisenzeitfest in Venne

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


naabthalsch...

40, Männlich

Beiträge: 573

Re: Eisenzeitfest in Venne

von naabthalschmied am 11.09.2012 18:42

Jup, genau den. Soviel ich mich noch recht erinnere, bekommt damit astreines Phosphoreisen, laut deiner Aussage. Oder irre ich mich.

Das brasilianische Erz, kommt nächsten Frühjahr dran . Da wird der Rennofen dann umgebaut. Eine rundere Form, unten breiter und nach oben hin, verjüngt!  Nicht übertrieben, aber so, daß auch schon im oberen Schacht, das Erz gut umpsühlt wird vom Gas! ;.-) Ja, ich bin gelehrig!


Ingo


 
http://naabtal-klinge.de/

........ Eins bist du dem Leben schuldig, kämpfe! oder trags mit Ruh - Bist du Amboss, sei geduldig. Bist du  Hammer schlage zu!..........

______________________________________________________________________________
Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten und nicht die Erbsenzähler!

Antworten

Bohr_Romain
Gelöschter Benutzer

Re: Eisenzeitfest in Venne

von Bohr_Romain am 11.09.2012 19:01

Stimmt. Jetzt weiss ich es wieder. Weil ich hatte auch Erz an Oliver und Hannes verschenkt.
Aber das solltest du umgekehrt machen. Das minderwertigere Erz möchte/muss eher vom reduzierenden Gas "gebauchpinselt" werden wollen, also eher einen engeren Schacht, als für das 93% Eisenoxid aus Brasilien. 

Gruß Rom.

 

Antworten

naabthalsch...

40, Männlich

Beiträge: 573

Re: Eisenzeitfest in Venne

von naabthalschmied am 12.09.2012 11:51

Ich weiss nicht ob wir uns jetzt aneinander vorbei tüdeln..... Aber ich hatte ja eben vor, den Ofen nach obenhin zu verjüngen.

Ist dann das rötliche besser als das aus Brasilien???? Das rötliche wird ja noch in einem Schacht gefahren, der gerade nach unten geht. Er hat aber nur nen Querschnitt von 25x25 cm!

Oder sitz ich mal wieder aufm Schlauch? :-D


Ingo


 
http://naabtal-klinge.de/

........ Eins bist du dem Leben schuldig, kämpfe! oder trags mit Ruh - Bist du Amboss, sei geduldig. Bist du  Hammer schlage zu!..........

______________________________________________________________________________
Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten und nicht die Erbsenzähler!

Antworten

Bohr_Romain
Gelöschter Benutzer

Re: Eisenzeitfest in Venne

von Bohr_Romain am 12.09.2012 12:36

Ach so, mein Fehler.
Das Brasilzeug ist das Hochwertigere, was aber nicht heißt dass meins nicht genau so gut geht. Das von mir zeichnet im Verbund Silber, weil  Phosforhaltiger.

Die Öfen sollten Immer!!! nach oben hin Verjüngen. Das hat damit zu tun dass die Chargen nirgends hängen bleiben können, also kein Schlagartiges sacken passiert.
Was ich vorhin meinte ist dass in weiten niedrigen Öfen Reduktionstechnisch die Ausbeute schlechter ist, und dies um so mehr  das Erz minderwertiger ist.
Die Stufen sind nach Ablauf:, (Vorausgesetzt du nimmst meins) Limonit (Fe2O3) dann Hämathtit Fe3O4, dann FeO also Wüstit, dann die Reduktion zu Metallischem Eisen.
Wie du siehst , hast du mit dem Brasilianischem Hämathit, schon mal eine Stufe "gewonnen" also ist weniger "Bauchpinselei" nötig in bezug auf Ofenkonstruktion (damit das Erz sein Eisen hergibt/ausscheidet)
Als zusätzliche Bemerkung seien die Korsischen Feuer erwähnt. Dieser Schwarze Sand au Korsika, ist dermassen hochwertig dass es sich in einer hohen Esse Verhütten lässt.

 Diesen schwarzen Sand, bestehend aus hochwertigem Hämathit oder sogar aus Magnetit gibt es übrigends auch in Japan, Elba, und an der Ostsee!......unteranderem

Gruß Rom.

 

Antworten

naabthalsch...

40, Männlich

Beiträge: 573

Re: Eisenzeitfest in Venne

von naabthalschmied am 12.09.2012 18:54

Also muss ich an die Ostsee, mit nem 7,5 Tonner, den darf ich fahren, plus Anhänger .......


Ingo


 
http://naabtal-klinge.de/

........ Eins bist du dem Leben schuldig, kämpfe! oder trags mit Ruh - Bist du Amboss, sei geduldig. Bist du  Hammer schlage zu!..........

______________________________________________________________________________
Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten und nicht die Erbsenzähler!

Antworten Zuletzt bearbeitet am 12.09.2012 18:54.

Rafail

32, Männlich

Beiträge: 29

Re: Eisenzeitfest in Venne

von Rafail am 13.09.2012 11:38

Hallo, 
irgendwo stand die Frage, wer die Gruppe wäre: Es handelt sich um die Gruppe des Sachsenhofs Greven, wo das 1. internationale Rennfeuersymposium 2004 stattfand. Die hatten auf jeden Fall den identischen Ofen mit den Blasebalg-Modell von Tjis v.d. Manakker. Ich hatte seinerzeit den Ofen genauer begutachten können und auch eine weile beim Verhütten am Blasebalg geholfen. Die Rohre bestehen aus Eisen, Düsen verwendeten die nicht. Die Blasebälge empfand ich als sehr gewöhnungsbedürftig und sperrig in der Handhabung, zumindest wenn du längere Zeit daran arbeiten musst, mag aber auch Geschmackssache sein.

Ich persönlich hatte bisher nur negative Erfahrungen mit der Technik ohne Düsen: Sobald dickere Kohlestücke oder Schlacke vor der Düse liegen, geht viel Wind durch Rückstau verloren. Eine tiefere Belüftung der Schüttung ist dann nur sehr eingeschränkt möglich und die Hitze konzentriert sich direkt an der Ofenwand (deswegen auch die Luppe, die an der Ofentür festklebt). Ein weiteres Problem ist dann, dass es zu einem starken Abschmelzen/Einfressen der Ofenwandung an dieser Stelle kommt, so dass sich der Wind nicht mehr konzentrieren lässt (passiert bei meinem ersten Ofen 2012 http://schmiededaseisen.de/videos/Rafail/1259811.html). Die Wand muss in einem solchen Fall mit Gestübbe feuerfest gemacht werden, damit das nicht passiert (so wie Öfen des Nando Nava).

Antworten Zuletzt bearbeitet am 13.09.2012 11:57.

metallo
Gelöschter Benutzer

Re: Eisenzeitfest in Venne

von metallo am 13.09.2012 12:54

Genau,
die Gruppe des Sachsenhof Greven.

Hatte ich im ersten Beitrag schon als Link gesetzt.

Hier jetzt noch mal.

Sachsenhof Greven

@ Rafail

Vielen dank für den Hinweis mit den Düsen.
So lernt man immer was dazu.

MfG Heinz

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum